4. Ostharinger Spaziertreff

4. Ostharinger Spaziertreff

Ostharingen

Ostharinger Spaziertreff – „Komm, wir gehen gemeinsam den Pilgerweg!“

Für den 4. Ostharinger Spaziertreff hatte sich Simone Krone für die 17 Teilnehmer*innen etwas ganz Besonderes ausgedacht: Pilgern in heimischen Gefilden.

Ein Pilgerweg ist die Reisestrecke, die Pilger auf einer Wallfahrt zurücklegen, um an das Ziel – meist ein heiliger Ort – zu gelangen.
Diese Orte können Ortschaften sein, wie Jerusalem, Rom, Santiago de Compostela, Lourdes, Einsiedeln, aber auch bestimmte Punkte einer Landschaft wie ein Berg, eine Quelle, ein Brunnen, eine Höhle oder ein Heiligtum. Auf dem Weg gibt es Stationen des Innehaltens, an denen Gebete gesprochen oder Gottesdienste gefeiert werden können.

Unser Pilgerweg, mit Start am Feuerwehrgerätehaus, verlief über den Sölg bis zum Grenzgraben zwischen der Ostharinger und Othfresener Feldmark.

Dort erhielten alle Teilnehmer*innen den 2. Stempel. Nach einer kleinen Stärkung und einem letzten Blick auf den Harz ging der Weg zurück in den unteren Dorfteil.

Den ursprünglich nicht-christliche Brauch, einen Stein abzulegen, um damit alle „Sünden“ hinter sich zu lassen, haben wir nicht am Cruz de Ferro, sondern an der alten Dorfpumpe in der Unteren Dorfstraße zelebriert.

Der kulinarische Abschluss fand in den kühlen Räumen unserer St. Stephanus Kirche statt.

Herzlichen Dank dafür!

Das nächste Treffen findet am 21. September 2022 um 16.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus statt.

Text: Jürgen Kollenrott / Fotos: Hannelore Schulze/Jürgen Kollenrott